Gertrude Ramirez de Jong ist Löwin, feiert ihren Geburtstag immer im Sommer. Sie ist 33 Jahre alt und kommt aus Usbekistan. Im Moment lebt sie auf Lanzarote oder mal hier und dort.
Im Jahr 2004 schloss sie ihre Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin ab und arbeitete dort insgesamt 6 Jahre, doch sie wollte sich befreien von diesem Konsum den sie verkaufte. Im Jahr 2012 hat sie sich langsam zur Veganerin verwandelt, 2016 folgte die Ausbildung bei Britta Diana Petry in der RainbowWay Akademie  zur Holistischen-Gesundheits-Vitalkost und Lebensberaterin. August 2016 hat sie ihren Rohkostzubereiter absolviert. Juni 2018 schließlich den Fastenleiter. Ihr Traum ist es, mit all ihrem Wissen auf einer Insel ein Roh- Camp für Familien zu eröffnen, um wieder mit sich und der Natur in Einklang zu kommen und Kinder früh genug mit Spiel und Spass diese Aspekte gemeinsam mit Eltern und durch Eltern näher zu bringen.

Stell dich bitte in ein paar Sätzen unseren Lesern vor.

Ich bin Gertrude Ramirez de Jong, in Facebook & Instagram unter dem Namen crudigertrudis zu finden. Ich bin 33 Jahre, lebe vegan und rohvegan mit meiner Familie auf der Insel Lanzarote, Kanarische Inseln.  Habe meine Ausbildung als Holistische Gesundheits-Vitalkostberaterin & Roh-Vegan Chef Zubereiter im Jahr 2016, in der RainbowWay Akademie bei Britta Diana Petri abgeschlossen.

Wie lauten die drei Stichwörter, die deine Ernährungsform am besten beschreiben?

lebensfreudig, geschmackvoll, präzise

Wie schaut so ein typischer Tag bei dir aus?

Früh:

6.00 aufstehen, Solewasser, 45 min Sport mit Resistenzbändern & Gewichten, Zitronenwasser mit Sango Meereskoralle, vorbereitetes gefiltertes Wasser, Spirulina.
8.00 aus dem Haus und los zur Hobby-Arbeit als Vegane Köchin. Meine Fastenzeit/ Intervallfasten geht immer ab ca 18.00/19.00 einen Tag vorher bis zum nächsten Tag ca 12.00.
Ab 12.00 Smoothiebowl oder einen frisch gepressten Saft. Mittagessen mit grossem Salat, viel grün, veganes Essen oder rohvegan und danach was leckeres als Dessert.
Ca 16.00 zu Hause, lesen, Social Media checken, Kuchen backen, Zeit mit der Familie verbringen, kleiner Snack und den Rest des Tages geniessen
Gegen Abend Vorbereitung für den nächsten Tag und meine Fastenzeit einhalten. Als Abschluss trinke ich Heilerde mit Flohsamenschalen.

Wenn du ein Gemüse oder eine Frucht sein könntest – welche wäre das und warum?

Ich wäre eine riesengrosse, leckere, saftige Wassermelone. Sie beinhaltet alles, was ich liebe. Die Süsse, die Textur, den Wassergehalt, das Sättigende und die Farbe.

Was darf bei dir auf gar keinen Fall fehlen und warum?

GRÜNES wie Salate, das darf nicht fehlen. Es hat viel Chlorophyll, Ballaststoffe, reichlich Wasser, Vitamine, Mineralstoffe, das blutbildene Spurenelement Eisen. Es ist ein Schönheitselixier.

Was wären die drei Tipps, Tricks, Weisheiten, die du der Welt auf jeden Fall hinterlassen wollen würdest?

Öfter  rohvegan essen, öfter Intervallfasten / Fasten, mehr Wissen über das Superfood CBD aneignen und konsumieren.

Gibt es bei dir ein Essen, das alle Beteiligten mit leuchtenden Augen an den Tisch holt – und wenn ja, magst du uns das Rezept verraten?

Carob Rohkost Torte fuer gross und klein

Hier das Rezept für eine runde Form 24 cm Durchmesser:

Zutaten

Boden:

1 Tasse Cashewkerne,
2 Tassen Sonnenblumenkerne,
5-7 Medjool Datteln
1 Prise Salz
4 Essl. Kokosöl geschmolzen

Crème:

2 Tassen Haselnüsse
2 Tassen gefiltertes Wasser
5-7 Medjool-Datteln, eingeweicht
½ TL Vanillepulver
4 EL Carobpulver
1 Tasse (ca 150g/ 200g) geschmolzene Kakaobutter oder Kokosöl

Zubereitung

Die Zutaten für den Boden in einer Küchenmaschine mit S-Messer hächseln, in eine Schüssel geben und eine halbe Tasse Chia dazu geben und einen Teig formen.  Die Form mit Frischhaltefolie (geht auch ohne) auslegen und den Teig darin ausbreiten und einen kleinen Rand nach oben ziehen.

Für die Crème, die Nüsse mit dem Wasser im Vitamix gut vermixen. Dann die Datteln und Gewürze zugeben und alles aufmixen bis eine feine Creme entsteht.
Zum Schluß die flüssige Kakobutter bzw. das Kokosöl einfließen lassen.

Auf dem vorbereiteten Boden verteilen und über Nacht kühl stellen. Vor dem Servieren mit Haselnüssen oder Pistazien garnieren.

Viel Spass beim nachmachen

Liebste gruesse Gertrude Ramirez de Jong / crudigertrudis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here